LAG Songkultur steht für Landesarbeitsgemeinschaft für Improvisations- und Songkultur Thüringen e.V. Sinn und Zweck der LAG Songkultur ist die Förderung von Kunst und Kultur, insbesondere von Populärer Musik in Thüringen, weitgehend umfasst mit den Begriffen Rock, Pop, Jazz.

Songkultur beschreibt Musikkultur, die sich um Lieder (engl.: Songs) dreht und von Bands, deren Musik und ihren Fans lebt. Gemeint ist damit vor allem eines: Populärkultur. Sie umfasst im Musikbereich eine Vielzahl an Genres und Stilrichtungen – von Pop und Jazz über Rock bis Metal, mit allen Schattierungen rund herum.

Der Förderung dieser Musikkultur in Thüringen zuliebe gründete sich Ende 2017 in Weimar ein Verein bestehend aus Musiker*innen, Musikwissenschaftlern, Kulturarbeiter *innen, Musikproduzent*innen (u.v.m.). Der Verein richtet sich an Bands, Musiker*innen, die Musikwirtschaft, Musiklehrer*innen, Kulturmanager*innen und allgemein Interessierte.

Netzwerke, Fördermittel, Proberäume, Auftrittsmöglichkeiten, Wissensvermittlung: Nur, wenn sich die Akteure zusammenschließen, kann mehr für Populäre Musik in Thüringen erreicht werden! So konnten wir bereits erfolgreich hohe Fördermittelsummen als Kompetenzpartner des Bundesprogramms PopIIGo (Kultur macht stark) für Musikprojekte in ganz Thüringen einwerben: von der Arbeit mit Flüchtlingen, über Bläserlager, bis hin zu Jugendrock und -rap.

Mit der Unterstützung von Kooperationspartnern ist ein mittelfristiges Ziel, in ganz Thüringen Netzwerkpunkte für Popmusikkultur einzurichten – einige davon sind bereits aktiv.

Unsere Ziele

Ziel des Vereins ist die Interessensvertretung aller in Thüringen agierenden interessierten Akteure für Pop-, Rock- und Jazzmusik. Es sollen gemeinsam neue Konzepte zur Förderung von Populärer Musik erarbeitet und durchgeführt werden. Im Einzelnen bedeutet das für uns:

  • Förderung und Pflege von Erfahrungsaustausch, von Kontakten und Szenen sowie des Ansehens der Musiker*innen und Akteure
  • Kooperation mit anderen kulturfördernden Institutionen, Beratung von Akteuren und die Durchführung von musikorientierten Projekten
  • gemeinsame Vertretung der Mitgliederinteressen durch Öffentlichkeitsarbeit

Vision.

Die LAG Songkultur hat sich zum Ziel gesetzt, Thüringen zu einem lebendigen und starken Musikstandort im Bereich der Popularmusik zu machen.

Bildung.

Musik ist eine wunderbare Freizeitbeschäftigung und ein ideales Bildungsmedium für viele unterschiedliche Bereiche, von Instrumentaliste*inen über Tontechniker*innen bis zu Musikjournalist*innen und Medienpädagog*innen – wir vermitteln Wissen und Kontakte.

Musikwirtschaftsförderung.

Indem wir Akteure in Thüringen begleiten und vernetzen, fördern wir die Musikwirtschaft und die Kreativwirtschaft.

Musikforschung.

Zu unseren Mitgliedern gehören auch Musikwissenschaftler, die aktiv zur Populären Musik in Thüringen und darüberhinaus forschen. Informationen zu den Forschungsprojekten bei der AG Forschung

Netzwerk.

Zum Netzwerk gehören u.a. Musiker*innen, Tonstudios, Labels, Medien, Grafiker*innen, Musikalien-händler*innen, Musikschulen und Veranstalter*innen. Ebenso kooperieren wir mit anderen Landesverbänden, LAGs und Partner*innen auf Bundesebene wie dem BV POP. Über unsere Netzwerkpunkte haben wir Kontakte zu Kulturschaffenden und ihren Anliegen vor Ort.

Förderstrukturen.

Wir machen Fördermittel transparent und zugänglich um Musiker*innen bei ihren Projekten zu unterstützen.

Bei der Förderung legen wir ebenfalls großen Wert auf den Nachwuchs – Beratung, Weiterbildung und Auftrittsmöglichkeiten, ob als Hobbymusiker*in oder professionell.

Kulturpolitik.

Wir bringen Anliegen unserer Mitglieder in politische Prozesse mit ein und sind Mitglied im deutschlandweit agierenden Verband der Popmusikförderer BV POP.

Berichte

Mitmachen?

Wenn Sie sich bei der LAG Songkultur einbringen möchten, kommen Sie gern auf uns zu oder treffen Sie uns im öffentlichen Teil unserer Mitgliederversammlung. Wir freuen uns immer über engagierte Mitglieder und begeisterte Netzwerker der Thüringer Musikszene. Mitglied werden Sie, indem Sie uns das ausgefüllte Beitrittsformular zusenden.

Geschäftsführung und Vorstand

Revisoren

Cornelius Kirfel
Michael Mönch